Verarbeite Deinen Traum gestalterisch!



Probiere die nächste Malübung mit einem Albtraum, als auch mit einem Wunschtraum aus.

Zum Beispiel der Albtraum: Die meisten Menschen fürchten sich vor Albträume und haben kein Lust genauer hinzuschauen.

Nimm Dir verschiedene Größe Papier – von A8/7 bis A3/2,

Feste oder flüssige Farben, ja nachdem, was Dir Dein Gefühl sagt.

Bei den Albträumen empfinden wir Gefühle, die wir negativ nennen. Sie stören uns; sie sind unangenehm. Es ist aber genau so eine reine Energie wie die positiven Gefühle. Sie wollen uns etwas zeigen.

Nachdem Du Dich mit Deinem Traum ein wenig beschäftigt hast (wie in den beiden Artikel: TraumTherapie Verarbeitung und Traumdeutung beschrieben wurde), nimmst Du ein ganz großes Blatt Papier.

Erstens fühle das Gefühl. Nimm Dir Zeit. Fühle die Traurigkeit, die Angst oder den Verlust. Habe keine Angst dabei. Jede*r von uns hat wertvolle Ressourcen in sich. Bleibe nicht zu kurz und auch nicht zu lang bei dem Gefühl.

Dann fange an zu malen. Male die Person, die Figur, das Objekt oder das Symbol, groß und mächtig. Vielleicht genau so groß wie Du das im Traum gesehen hast.

Nachdem Du fertig bist, schau Dir das an, fühle das Gefühl und schreibe das auf. Am Besten auf der Rückseite des Blattes.

Nun nimm ein weitere Größe von Papier, ein kleineres Blatt (Wenn Du erst A2 genommen hast, dann nimm A3 oder A4). Male genau das gleiche: Menschen, Figuren, Objekte oder Symbolen, aber kleiner. Nachdem Du wieder fertig bist, fühle das Gefühlte und schreibe es auf.

Es geht weiter mit noch kleinerem Format Papier: male das gleiche noch kleiner. Fühle das Gefühle und schreibe Dein Gefühl wieder auf.

...und so weiter, bis Du diese Figuren oder Objekten ganz klein gemalt hast.

Am Ende betrachte alle Deine Bilder. Hänge sie auf oder lege sie auf dem Boden.

Notiere jetzt wieder Deine Gefühle. Wie geht es Dir damit?

Die Ängst oder die Verluste, die Unsicherheit im Verkleidung von Menschen, Figuren, Objekte oder Symbolen sind winzig geworden. Was ist passiert?


Nicht vergessen: hab Spaß dabei!

** Eine weitere Möglichkeit ist immer eine Antwortbild auf Deinen Traum zu malen: wenn Du einen Albtraum hast, nimmt diese Situation daraus, die am meisten präsenter ist, male dann eine Antwortbild. Zum Beispiel, ein Bild, was Dich zufrieden macht. Verändere Dein Traum bei Malen. Du hast die Hauptrolle in Deinem Traum, das darfst Du nicht vergessen. Die Transformation findet mit Dir und in Dir statt.



Wenn Du Dein Bild besprechen möchtest oder Fragen hast, schreib eine E-Mail an:info@antoaneta-slavova.com oder buche direkt ein unverbindliches 30 min. Online Gespräch mit mir.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen