Ich male "NEIN". Ich male "JA"


Wie sieht das aus?

Die Übung habe ich bewusst in dieser Woche gewählt. Am 25.11. ist jedes Jahr Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen!

Der Tag erinnert an jede Art von Gewalt gegen Frauen, körperliche, häusliche, sexualisierte, psychische, strukturelle.

Über 13 Jahren habe ich in einer Fraueneinrichtung gegen Gewalt an Frauen gearbeitet und sehr oft diese Übung, in Einzel- und Gruppensetting, durchgeführt. Es tut gut, sich zu positionieren. Es ist am Anfang nicht einfach und es braucht Zeit.

Bundesweit gibt es zahlreiche Angebote, um Dir zu helfen.


Nur wenn Du „Nein“ sagen kannst, kannst Du auch „Ja“ sagen! Das auf Papier zu sehen, schafft Klarheit und Mut.

Es gibt verschiede Arten „Nein“ bzw. „Ja“ zu malen bzw. zu zeigen.

„Nein“ zu Gewalt, Unterdrückung, Abhängigkeit.

„Ja“ zu Freiheit, Mut, Klarheit, Unabhängigkeit.

Diese Übung kannst Du selbstverständlich auch zu anderen Themen nutzen, um Deine Emotionen und Gedanken zu sortieren, um wichtige Entscheidungen zu treffen.

Hilfetelefon gegen Gewalt an Frauen, kostenlos und rund um die Uhr!

08000116016

https://www.hilfetelefon.de

Weitere Informationen:

https://www.frauen-gegen-gewalt.de/de/

https://frauen-maedchen-beratung.de


Angebote in Niedersachsen:

Ophelia- Beratungszentrum für Frauen und Mädchen mit Gewalterfahrung e. V.

Langenhagen, Burgwedel, Isernhagen, Wedemark, in Region- Hannover

https://ophelia-langenhagen.de

https://www.frauenhauskoordinierung.de/hilfe-bei-gewalt/frauenhaussuche/


Wenn Du Dein Bild besprechen möchtest, oder Fragen hast, schreib eine E-Mail an: info@antoaneta-slavova.com oder buche direkt ein unverbindliches 30 min. Online Gespräch mit mir.


11 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen